Gewalt ist stets zu verurteilen, ungeachtet der Beweggründe.

Gewalt ist stets zu verurteilen, ungeachtet der Beweggründe. Schuldzuweisungen sind völlig deplatziert. Das Bekennerschreiben lässt auf einen hochgradig verwirren Geist schließen. Das ändert jedoch nichts an den dramatischen Folgen seiner Tat. Gewalt